austroPott Team


Sehr geehrte Damen und Herren!

Im November 2012 haben Michael Kamp, Harald Schwaiger und Richard Saringer austroPott gegründet. Mit dem Pott meinen wir das Ruhrgebiet und die ersten Silben stehen für Austria. Das austroPott Team arbeitet selbständig und ohne künstlerische Führung durch eine Person. Wir analysieren gemeinschaftlich die Dramaturgie der Stücke, entscheiden gemeinschaftlich die inhaltlichen Schwerpunkte und die Zielsetzungen unserer Inszenierungen. Wir sind für die Kostüme, die Requisiten und den Bühnenraum unserer Produktionen verantwortlich. Wir bekennen uns zu einem Theater mit selbständigen Schauspieler(inne)n als Zentrum der theatralischen Kunst. Wir benutzen weder eine ästhetische noch eine politische Ideologie als Ausgangspunkt unserer Annäherung an Autor(inn)en und ihre Stücke. Wir gehen davon aus, dass jeder Mensch von seiner Gegenwart und Vergangenheit beeinflusst wird und jede Kunst in Wahrheit sowohl den Künstler als auch den Betrachter widerspiegelt. Wir sehen keinen Widerspruch zwischen Kunst und Ökonomie. Unsere Arbeit bleibt immer auf dem realistischen Boden unserer wirtschaftlichen Möglichkeiten. Wirtschaftliche Grenzen bedeuten für uns keine Einschränkung unserer Kreativität. Wir wünschen Ihnen von ganzem Herzen gute Unterhaltung bei einem unserer Theaterabende!

Was gibt es da zu lachen?
Ihr austroPott Team


Harald Schwaiger

Geb. 1973 in Hallein, Österreich. Schauspielausbildung an der Universität Mozarteum Salzburg. Für seinen ausgezeichneten Studienabschluss erhielt er den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Erste Engagements am Schauspielhaus Graz und am Schauspiel Frankfurt. Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Theater Heidelberg und von 2002 bis 2010 am Schauspiel Dortmund. Seither war er Gast an den Wuppertaler Bühnen und ist immer wieder in Produktionen von ARD, ZDF und Sat.1 zu sehen. Er arbeitet außerdem als Sprecher für das Deutschland Radio und den WDR. Seit 2013 ist er Dozent für Rollenstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. In den austroPott Produktionen Kunst, Indien und Die Wunderübung war er bisher als Serge, Kurt Fellner und Valentin Dorek zu sehen. In Gut gegen Nordwind spielt er  Leo Leike.

www.harald-schwaiger.com


Katja Heinrich

Katja Heinrich

Geb. 1975 in Neustrelitz. Schauspielausbildung an der Hochschule für Film & Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam-Babelsberg. Erste Engagements am Maxim-Gorki-Theater Berlin und am Staatsschauspiel Dresden. Festes Ensemblemitglied am Deutschen Nationaltheater Weimar, Hans-Otto-Theater Potsdam und von 2005 bis 2010 am Grillo Theater Essen. Als Sechsjährige stand sie bereits erstmals vor der Kamera, seither war und ist sie in zahlreichen ARD, ZDF, Sat.1 und RTL Produktionen zu sehen. Die letzten Jahre arbeitete sie außerdem als Regisseurin am Mülheimer Schauspielstudio Ruhr und ist mittlerweile auch als Coach tätig. Zusammen mit dem Cellisten Florian Hoheisel gestaltet sie seit Jahren Lesungen mit Musik und Liederabende unter dem Titel Wein, Weib….& Cello.
In Die Wunderübung war sie bereits als Joana Dorek zu sehen, in Gut gegen Nordwind spielt sie die Emmi Rothner.
www.katja-heinrich.de


Richard Saringer

Richard Saringer

Geb. 1967 in Eisenstadt, Österreich. Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien. Erste Engagements am Wiener Volkstheater, an verschiedenen kleineren Bühnen der Theaterszene Wiens und am Schauspielhaus Graz. Ensemblemitglied am Theater Ulm, Staatstheater Darmstadt und von 1999 bis 2002 am Theater Dortmund. Danach war er Mitarbeiter der Theaterproduktion »KUNST« im Rupertinum Salzburg mit darauf folgenden Gastspielen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Von 2005 bis 2011 Dozent für Rollenstudium an der Folkwang Universität der Künste in Essen. 2012 Engagement bei den Schlossspielen Hohenlimburg mit Gastspiel in Russland. Bis April 2014 war er Gast in der Produktion Anna Karenina am Prinz Regent Theater Bochum. In den austroPott Produktionen »KUNST« und Indien war er bisher als Yvan und als Heinz Bösel zu sehen. In Die Wunderübung spielt er den Berater .

www.richardsaringer.com


Michael Kamp

 

Michael Kamp

Geb. 1972 in Oberhausen. Schauspielausbildung an der Universität Mozarteum Salzburg. Erste Engagements am Theater Pforzheim und am Rheinischen Landestheater Neuss. Von 1999 bis 2010 Ensemblemitglied am Schauspiel Dortmund. Zwischen 2010 bis 2014 war er Gast bei den Burgfestspielen Bad Vilbel, am Theater Münster, beim Ruhrhochdeutsch Festival im Dortmunder Spiegelzelt, am Theater Heidelberg, bei den Luisenburg Festspielen Wunsiedel und am Schauspielhaus Bochum. Daneben arbeitet er als Sprecher für Arte und den WDR und ist gelegentlich in TV und Kino zu sehen, zuletzt im Film Kreuzweg von Dietrich Brüggemann. Seit 2014 ist er Ensemblemitglied am Schauspielhaus Düsseldorf. In den austroPott Produktionen »KUNST« und Indien war er als Marc und in diversen Rollen zu sehen. Zuletzt spielte er bei austroPott den Monolog Der Kontrabass von Patrick Süskind.

www.michaelkamp.com


Gitta Kessler

Gitta Kessler – Souffleuse

Unsere Souffleuse Gitta Kessler war weit mehr als zwanzig Jahre am Stadttheater Dortmund in der Sparte Schauspiel als Souffleuse tätig. In dieser Zeit hat sie zahlreiche grosse Bühnen-und Studioproduktionen unter namenhaften Regiesseuren und Schauspieldirektoren begleitet. Gitta Kessler hat mit vielen bekannten Schauspielern gearbeitet, darunter auch die Dortmunder Grössen wie Helga Uthmann, welche sie zusätzlich im Harenberg City Center bei der Magd Zerline tatkräftig und professionell unterstützt hat. Auch zu erwähnen die Zusammenarbeit in vielen Produktionen mit Claus-Dieter Clausnitzer. Durch ihre jahrzentelange Erfahrung und dem damit verbundenen Kunstverständnis war ihre Meinung stets gefragt. Mit Beginn ihres sogenannten Ruhestandes ist Gitta Kessler in der Funktion als Souffleuse bei uns ehrenamtlich tätig. Seit Gründung von Austropott 2012, möchten wir nicht mehr auf ihre Erfahrung und guten/kritischen Anregungen verzichten.


Dorothea Bering

Geboren in München. Studium der Germanistik, Theater- und Filmwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Freien Universität Berlin. Nach Assistenzen in Regie, Dramaturgie und PR am Battersea Art Centre, London, der Bayerischen Staatsoper und dem Bayerischen Staatsschauspiel in München war sie von 2001 bis 2004 als Pressereferentin für The English Theatre in Berlin tätig. Danach wechselte sie in die Kommunikationsabteilung des British Council in Berlin. 2010 bis 2012 arbeitete sie als Leitung der Kommunikation im Ringlokschuppen in Mülheim an der Ruhr und war seit der Spielzeit 2013/2014 als Dramaturgin für Öffentlichkeitsarbeit am Schlosstheater Moers beschäftigt.  Für die austroPott Produktion  Die Wunderübung übernimmt sie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.